Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Autor: Frau Gallinger
Artikel vom 01.12.2017

Wasseruhren

Wasseruhren vor Frost schützen!
Das Bürgermeisteramt empfiehlt allen Hausbesitzern, vor allem von Roh-/Neubauten, die Wasseruhren vor Frost und Kälte zu schützen; also: Kellerfenster schließen und die in ungeschützten Räumen und Schächten montierten Wasseruhren frostsicher einmummen. Bedenken Sie bitte: Schäden an Wasseruhren, die durch Selbstverschulden entstehen, müssen zu Lasten des jeweiligen Wasserabnehmers behoben werden. Und schließlich kommen zum möglicherweise hohen Schaden am Wohneigentum auch noch hohe Nachzahlungen bei der Wasserabrechnung auf den Abnehmer zu.

Kontrolle der Wasseruhren
Die Gemeinde empfiehlt allen Grundstückseigentümern und Mietern in ihrem eigenen Interesse in regelmäßigen Abständen die Stände ihrer Wasseruhren zu überprüfen. Immer wieder kommt es vor, dass durch schadhafte Hausinstallationsanlagen Wasserverluste auftreten. Für den Eigentümer kommen schließlich zum möglichen hohen Schaden am Wohneigentum auch noch bei der Wasserabrechnung hohe Nachzahlungen hinzu. Überprüfen Sie daher regelmäßig den Stand Ihrer Wasseruhr!

Kontakt

Gemeinde Erolzheim
Marktplatz 7
88453 Erolzheim
07354 9318-0
07354 9318-99
poststelle(@)erolzheim.de

Rathaus Anschrift

  • Gemeinde Erolzheim
  • Marktplatz 7
  • 88453 Erolzheim

Öffnungszeiten

  • Montag: 08:00 bis 12:00 Uhr und 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Dienstag: 07:00 Uhr bis 13:00 Uhr
  • Mittwoch: 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
  • Donnerstag: 15:00 Uhr bis 19:00 Uhr
  • Freitag: 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr