Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Autor: Frau Gallinger
Artikel vom 31.01.2019

Gemeinderatssitzung

Kurzbericht zur Gemeinderatssitzung vom 22. Januar 2019

Sanierung Realschule

Durch die beauftragten Planer wurde das nach einer detaillierten Bestandsaufnahme erstelle Sanierungskonzept im Detail vorgestellt. Die Klassenzimmer und Flure im Haupt- und L-Bau werden grundlegend saniert und die vorhandene Heizungs-, Lüftungs-, Sanitär- und Elektroinstallation erneuert. Dadurch sollen die Klassenzimmer auf den Stand der im Jahr 2015 fertiggestellten Erweiterung gebracht werden. Die Sanierung im Außenbereich umfasst beim Haupt- und L-Bau eine neue Dachdeckung in Anthrazit mit Aufsparrendämmung, neue Holz-Alu-Fenster, die farblich von der Fassade abgesetzt werden und eine Wärmedämmung. Als Fassadenverkleidung wurden Fassadenplatten in einem hellen Grauton vorgeschlagen. Das Sanierungskonzept sowie die Fassaden-, Dach- und Fenstergestaltung wurden vom Gemeinderat genehmigt. Es soll nun ein Bauantrag eingereicht werden. Nach Aktualisierung der Kostenberechnung belaufen sich diese auf 4.840.000,00 €. Dies liegt 50.000,0 € über dem ursprünglich veranschlagtem Betrag. Bewilligt wurde ein Zuschuss mit 3.750.000,00 €.

Die Baumaßnahme soll ab ca. Juni 2019 in geschossweisen Bauabschnitten durchgeführt werden. Hierfür ist die Ersatzunterbringung einzelner Klassen notwendig. Die Verwaltung wurde deshalb beauftragt, für Raummodule, die neben der Schule aufgestellt werden sollen, Angebote einzuholen.

Öko-Konto-Ausgleichsflächenkonzept

Vom Büro Lars Consult, Memmingen wurde das erstellte Öko-Konto-Ausgleichsflächenkonzept vorgestellt. Ziel dieses Konzeptes ist es, die mit künftigen Ausweisungen von Bauflächen entstehenden Eingriffe in Natur und Landschaft auszugleichen. Hierfür wurden verschiedene im Eigentum der Gemeinde befindliche Flächen untersucht:

- Landwirtschaftliche Fläche am Waldrand zur Gemarkungsgrenze Edenbachen

- Grundstück bei der Pumpstation Tännelesäcker

- Mauchenbach (Ortsausgang Erolzheim Richtung Kirchberg)

- Teilfläche des Gemeindewaldes im Gewann „Brünnele“

- Wiese angrenzend an die Waldfläche bei der Wohnbebauung Panoramastraße/Höhenblick.

Die untersuchten Flächen wurden anhand des Bestandes bewertet und Entwicklungsziele erarbeitet, die mit der unteren Naturschutzbehörde abgestimmt wurden. Nach ökologischer Bewertung des Ist- und Soll-Zustandes ergibt sich eine entsprechende Anzahl an Ökopunkten, die der Gemeinde gutgeschrieben werden. Bei Durchführung aller Maßnahmen können insgesamt rund 600.000 Ökopunkte erreicht werden. Vom Gemeinderat wurde das Konzept genehmigt. Die Umsetzung soll entsprechend dem Bedarf bzw. im Zusammenhang mit anstehenden Maßnahmen, wie beispielsweise der Waldumwandlung im Bereich „Brünnele“, erfolgen.

Bildung Gemeindewahlausschuss für die Kommunalwahl am 26. Mai 2019

Für die anstehenden Kommunalwahlen ist ein Gemeindewahlausschuss zu bilden. Kraft Gesetz ist der Bürgermeister Vorsitzender des Ausschusses. Da er wieder für den Kreistag kandidiert, kann er diese Funktion nicht übernehmen, womit vom Gemeinderat auch der Vorsitzende zu bestellen war. Dem Vorschlag der Verwaltung mit folgender Besetzung wurde zugestimmt:

Vorsitzende: Christa Badstuber

Stellvertretender Vorsitzender: Paul Hinderhofer

Beisitzerin/Schriftführerin: Annette Soherr

Beisitzer: Hubert Gaißmaier

Stellvertretende Beisitzer: Elisabeth Forstenhäusler, Julia Simmler, Sieglinde Natterer, Josef Brugger

Bekanntgaben und Verschiedenes

Wegen der Klagen bzgl. des blinkenden Gelblichtes der Ampelanlage in der Nachtzeit wurde auf Anfrage der Verwaltung durch das Straßenamt mitgeteilt, dass das Abschalten auf Grund der Richtlinien für Lichtsignalanlagen nicht möglich ist. Bei allen Lichtsignalanlagen im Zuständigkeitsbereich des Straßenamtes wird nach dem Ausschalten der Lichtsignalanlage das Gelbblinken für die Nebenrichtung aus Sicherheitssicherheitsgründen angezeigt. Vom Straßenamt wurde angeregt, die Betriebszeit zu verlängern, was allerdings vom Gemeinderat abgelehnt wurde.

Wegen der Sanierung des Hallenbades wurde vom Vorsitzenden bekanntgegeben, dass hierfür keine Sportstättenförderung mehr gewährt wird. Damit sind die im Haushaltsplan veranschlagten Zuschüsse nicht erreichbar und die Finanzierung der Maßnahme nicht gesichert. Die Maßnahme wird daher zurückgestellt.

Der Vorsitzende gab die Sitzungstermine des Gemeindeverwaltungsverbandes Illertal am 30. Juni 2019, des Abwasserzweckverbandes Erolzheim-Berkheim am 07. Februar 2019 und des Abwasserzweckverbandes Illertal am 21. Februar 2019 bekannt.

Kontakt

Gemeinde Erolzheim
Marktplatz 7
88453 Erolzheim
07354 9318-0
07354 9318-99
poststelle(@)erolzheim.de

Rathaus Anschrift

  • Gemeinde Erolzheim
  • Marktplatz 7
  • 88453 Erolzheim

Öffnungszeiten

  • Montag: 08:00 bis 12:00 Uhr und 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Dienstag: 07:00 Uhr bis 13:00 Uhr
  • Mittwoch: 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
  • Donnerstag: 15:00 Uhr bis 19:00 Uhr
  • Freitag: 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr