Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Autor: Frau Gallinger
Artikel vom 30.07.2019

Gemeinderatssitzung

Kurzbericht zur Gemeinderatssitzung vom 23. Juli 2019

Verpflichtung der neu- und wiedergewählten Gemeinderäte
Der Vorsitzende informierte, dass die Rechtsgültigkeit der Gemeinderatswahl durch das Landratsamt mit Bescheid vom 17. Juni 2019 festgestellt wurde. Nachdem in der letzten Gemeinderatssitzung vom Gemeinderat festgestellt wurde, dass keine Hinderungsgründe für ein Eintreten in den Gemeinderat vorliegen, können alle Gewählten das Amt nun antreten. Der Vorsitzende beglückwünschte die neu- und wiedergewählten Gemeinderäte zu ihrer Wahl und hieß die zwei neuen Mitglieder im Gemeinderat herzlich willkommen. Der Vorsitzende zeigte auf, dass es dem Gemeinderat in den nächsten fünf Jahren obliegt, über die Entwicklung der Gemeinde zu entscheiden. Gleichzeitig wurden sie auf ihre Rechte und Pflichten hingewiesen und auf die gewissenhafte Erfüllung ihrer Amtspflichten mit folgender Verpflichtungsformel verpflichtet:
„Ich gelobe Treue der Verfassung, gehorsam den Gesetzen und gewissenhafte Erfüllung meiner Pflichten. Insbesondere gelobe ich, die Rechte der Gemeinde gewissenhaft zu wahren und ihr Wohl und das ihrer Einwohner nach Kräften zu fördern.“

Wahl der Stellvertreter des Bürgermeisters
Als ehrenamtliche Stellvertreter des Bürgermeisters wurden gewählt:
1. Stellvertreter: Stephan Högerle
2. Stellvertreterin: Hedwig Rock

Wahl der Vertreter in Verbänden und Ausschüssen
Bei der anschließenden Wahl wurden folgende Vertreter in die Verbände und Ausschüsse gewählt:

Gemeindeverwaltungsverband Illertal
Vertreter: Klaus Pöpperl, Hedwig Rock
Stellvertreter: Dr. Manfred Rendl, Robert Douglas

Abwasserzweckverband Erolzheim/Berkheim
Vertreter: Thomas Guter, Alfred Mayer, Adalbert Harder, Hedwig Rock
Stellvertreter: Marcus Schädler, Joachim Veit, Christiana Schnitzler, Simone Bürk

Abwasserzweckverband Illertal
Vertreter: Thomas Guter, Alfred Mayer
Stellvertreter: Marcus Schädler, Joachim Veit

Zweckverband Wasserversorgung Iller-Rißtal
Vertreter: Adalbert Harder
Stellvertreter: Thomas Guter

Kulturausschuss
Martina Hecht
Simone Bürk
Christiana Schnitzler
Stephan Högerle

Kindergartenausschuss
Vertreter: Klaus Pöpperl, Martina Hecht
Stellvertreter: Klaus Klang, Robert Douglas

Geschäftsordnungs- und Organisationsfragen
Vom Gemeinderat wurde der Sitzungstag auf Dienstag mit Sitzungsbeginn um 19:00 Uhr festgelegt. Gleichzeitig wurde besprochen, dass an den weiteren Regelungen zu den internen organisatorischen Abläufen wie in der vergangenen Amtsperiode festgehalten wird.

Sanierung Realschule Erolzheim
- Bemusterungen

- Installation einer Photovoltaikanlage auf dem Schuldach

Bei der Gestaltung der Außenfassade wurde bereits festgelegt, dass Fassadenplatten in einem hellen Grauton sowie die Fenster und die Dacheindeckung in Anthrazit ausgeführt werden. Zur farblichen Gestaltung des Gebäudes legte der Gemeinderat fest, dass die Brüstungen zwischen den Fenstern sowie die Leibungen der Fenster farbig in Anlehnung an das Schullogo, geschossweise in gelb, orange und grün erfolgen soll. Die als Kautschukböden festgelegten Bodenbeläge werden farblich je Geschoss gleich ausgeführt.

Aus der Mitte des Gemeinderats wurde die Installation einer Photovoltaikanlage auf dem zu sanierenden Dach der Realschule angeregt. Durch Herrn Schwichtenberg vom Ingenieurbüro Hiestand wurde im Rahmen der Sitzung eine Wirtschaftlichkeitsberechnung für eine Anlage mit einer Leistung von 91 kWp vorgestellt. Die PV-Module sind auf den Dachflächen des Hauptgebäudes und der Südseite des L-Baus vorgesehen. Bei der Wirtschaftlichkeitsberechnung wurde der durchschnittliche Stromverbrauch von Grund- und Realschule, die über die PV-Anlage versorgt werden können, zu Grunde gelegt. Die Investitionskosten von rund 100.000,00 EUR würden sich nach rund sieben Jahren amortisieren. Vom Gemeinderat wurde festgelegt, auf dem Dach der Realschule eine PV-Anlage zu installieren. Die Verwaltung wurde beauftragt, die weitere Planung zu veranlassen sowie die Möglichkeit der zusätzlichen Speicherung des Stroms und alternativ ein Betreibermodell zu prüfen sowie entsprechende Angebote hierfür einzuholen.

Im Bereich des vor dem Haupteingang abgetragenen Hügels sollen künftig Fahrradabstellplätze entstehen. Die vorhandenen Leitungen sind tieferzulegen. Hierbei gibt es zwei Varianten. Bei der ersten Variante wäre eine Einhausung im Bereich der künftigen Freifläche notwendig. Bei der zweiten Variante wäre dies nicht der Fall und könnte gleichzeitig ein zentraler Technikraum geschaffen werden, da alle Anschlüsse zusammengelegt werden. Die Mehrkosten betragen 15.000,00 bis 20.000,00 EUR. Nach Abwägung der Vor- und Nachteile sprach sich der Gemeinderat für die zweite Variante aus und ermächtigte die Verwaltung im Rahmen der genannten Kosten dies zu veranlassen.

Umbau und Erweiterung Grundschule Erolzheim
- Bemusterung

Für den weiteren Bauablauf wurde vom Gemeinderat festgelegt, die gegenseitigen Pultdächer des Anbaus in Metalleindeckung hellgrau, die Fenster in graualuminium (im Bestand werden die Fenster geschliffen und neu in gleicher Farbe gestrichen) und die Fassade in einem Beigeton auszuführen. Gleichzeitig wurde das Architekturbüro beauftragt, einen Vorschlag für eine farbliche Gestaltung der Fassade zu erarbeiten. Die Beschriftung erfolgt entsprechend dem festgelegten Standard auf der Ostseite zum Schulhof hin und auf der Südseite am Giebel zum Schlossweiher.

Baugesuche
Dem Bauantrag auf Erweiterung einer landwirtschaftlichen Lagerhalle auf dem Flst. 987, Schleifweg, Erolzheim wurde vorbehaltlich der landwirtschaftlichen Privilegierung das Einvernehmen erteilt.

Bekanntgaben und Verschiedenes
- Rohrbruch Trinkwasserleitung Edelbeuren

Der Gemeinderat wurde über den Bruch einer durch die Rot verlaufenden Trinkwasserleitung in Edelbeuren informiert. Die Behebung des Schadens gestaltet sich als technisch schwierig. Derzeit werden vom Ingenieurbüro verschiedene Varianten geprüft. Die Kosten belaufen sich nach einer ersten groben Schätzung auf rund 100.000,00 EUR. Da die Schadensbehebung im Rahmen der aktuellen Sperrung der Kreisstraße eventuell kurzfristig durchgeführt werden könnte/sollte, wurde der Vorsitzende ermächtigt, nach Prüfung der technischen Realisierbarkeit und Einholung von Angeboten den Auftrag zu erteilen.

- Weihwasserbehälter bei den Urnenwänden
Der Gemeinderat legte fest, bei den bestehenden Urnenwänden und bei der neuen Urnenwand östlich der Leichenhalle Weihwassersäulen aufzustellen. Die Ausführung erfolgt entsprechend der von der Firma Härle in Anlehnung an die Urnenwände gestalteten Säulen.

Der neue Gemeinderat für die Wahlperiode 2019-2024 von links nach rechts: Vorne: Hedwig Rock, Martina Hecht, Klaus Pöpperl, Adalbert Harder, Dr. Manfred Rendl Hinten: Klaus Klang, Thomas Guter, Robert Douglas, Christiana Schnitzler, Joachim Veit, Simone
Der neue Gemeinderat für die Wahlperiode 2019-2024 von links nach rechts:
Vorne: Hedwig Rock, Martina Hecht, Klaus Pöpperl, Adalbert Harder, Dr. Manfred Rendl
Hinten: Klaus Klang, Thomas Guter, Robert Douglas, Christiana Schnitzler, Joachim Veit, Simone Bürk, Marcus Schädler, Stephan Högerle, Alfred Mayer, Bürgermeister Jochen Ackermann

Kontakt

Gemeinde Erolzheim
Marktplatz 7
88453 Erolzheim
07354 9318-0
07354 9318-99
poststelle(@)erolzheim.de

Rathaus Anschrift

  • Gemeinde Erolzheim
  • Marktplatz 7
  • 88453 Erolzheim

Öffnungszeiten

  • Montag: 08:00 bis 12:00 Uhr und 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Dienstag: 07:00 Uhr bis 13:00 Uhr
  • Mittwoch: 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
  • Donnerstag: 15:00 Uhr bis 19:00 Uhr
  • Freitag: 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr